Vier neue spannende Projekte für Heckinghausen!

Es tut sich weiter etwas in Hecking­hau­sen! Wir freuen uns, dass in der letz­ten Sit­zung am 8. März vier neue Pro­jek­te für das Quar­tier durch den Beirat des Ver­fü­gungs­fonds eine För­der­zu­sa­ge erhal­ten haben. Auf fol­gen­de Pro­jek­te können sich die Hecking­hau­ser Bür­ge­rin­nen und Bürger freuen:

Beim Pro­jekt des Stadt­teilteffs Hecking­hau­sen “Umge­stal­tung Gustav-Müller-Anlage — Betei­li­gungs­ver­fah­ren für Jugend­li­che und Senio­renkönnen Sie sich aktiv an der Neu­ge­stal­tung des Plat­zes am Laza­rus-Haus betei­li­gen und ihre Ideen mit­ein­brin­gen. Vom 26. Bis 29.März finden hierzu Work­sh­op­tage statt. Das Pro­jekt „Hecking­hau­ser Schau­fens­ter“ des Bezirks­ver­eins soll dafür sorgen, dass Sie immer über aktu­el­les im Quar­tier infor­miert sind. In fünf Hecking­hau­ser Schau­fens­tern werden Fern­se­her auf­ge­stellt, auf dem sich alle Akteu­re vor­stel­len und über Aktu­el­les berich­ten, des Wei­te­ren soll sich dort ein Ver­an­stal­tungs­ka­len­der finden lassen. Die ande­ren beiden Pro­jek­te rich­ten sich an alle weib­li­chen Bewoh­ne­rin­nen aus Hecking­hau­sen und wurden im Rahmen des Inte­gra­ti­ons­netz­werks Hecking­hau­sen ent­wi­ckelt. Ste­pha­nie Linke vom Mal­te­ser Hilfs­dienst wird an vier Ter­mi­nen Abende zum Thema Henna ver­an­stal­ten. Dort erfah­ren Sie alles über die Henna-Kunst in unter­schied­li­chen Län­dern, können von Ihren eige­nen Erfah­run­gen berich­ten und ein eige­nes Henna-Tattoo bekom­men. Das zweite Pro­jekt wurde von Doro­thee van den Borre (KOMM-Flücht­lings­in­itia­ti­ve) initi­iert. Jeden Monat wird es in wech­seln­den Ein­rich­tun­gen jeweils ein Früh­stück und eine Abend­ver­an­stal­tung mit wech­seln­den The­men­schwer­punk­ten geben.

 Haben wir Sie neu­gie­rig auf die Ver­fü­gungs­fonds­pro­jek­te gemacht? Oder haben Sie selbst eine Idee für den Ver­fü­gungs­fonds Hecking­hau­sen? Besu­chen Sie uns im Quar­tier­bü­ro.