Eigentümerforum in Heckinghausen

Am 4. Juni lud die Wup­per­ta­ler Quar­tier­s­ent­wick­lung (WQG) alle Hecking­hau­ser Haus- und Wohnungseigentümer/innen ins Café Hier&Da ein, um über die Sanie­rungs­be­ra­tung und das Hof- und Fas­sa­den­pro­gramm zu infor­mie­ren. Frau Patri­cia Kna­ben­schuh (Koor­di­na­ti­ons­stel­le Sozia­le Stadt) führte durch den Abend und machte die rund 50 Teil­neh­men­den neu­gie­rig, was alles in Hecking­hau­sen mög­lich ist.

Zunächst berich­te­ten Sven Mac­do­nald und Fran­zis­ka Pötter (WQG) alles rund um die Sanie­rungs­be­ra­tung, die seit April in Hecking­hau­sen ange­bo­ten wird. An jedem ersten Don­ners­tag findet im Quar­tier­bü­ro eine kos­ten­lo­se Sprech­stun­de statt, zu dem jeder Eigen­tü­mer herz­lich ein­ge­la­den ist. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen können Sie fol­gen­dem Flyer ent­neh­men: Sanie­rungs­be­ra­tung


Im Anschluss folgte der Vor­trag über das Hof- und Fas­sa­den­pro­gramm, wel­ches Dieter Bieler-Giesen von der Stadt Wup­per­tal vor­stell­te. Das Pro­gramm rich­tet sich an Eigen­tü­mer, die z.B. ihre Fas­sa­de erneu­ern oder ihren Innen­hof neu­ge­stal­ten möch­ten. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie die Antrags­un­ter­la­gen finden Sie auf der Home­page der Stadt Wup­per­tal:

 https://www.wuppertal.de/vv/produkte/400/400_3_Hof-_und_Fassadenprogramm_.php

Silke Weus­ter­mann von der Wohn­raum­för­de­rung der Stadt Wup­per­tal berich­te­te viel Wis­sens­wer­tes über die För­de­rung von Maß­nah­men zur Bar­rie­re­frei­heit, Digi­ta­li­sie­rung oder Ein­bruch­schutz. Frau Weus­ter­mann errei­chen Sie tele­fo­nisch unter 0202 / 563 5103.

Als letz­ter Vor­tra­gen­de des Abends berich­te­te Stefan Jäger von den WSW über das Thema „Pho­to­vol­ta­ik – För­der­pro­duk­te der WSW (Strom Direkt)“. Den vielen Fragen nach zu urtei­len, ist das The­men­feld der erneu­er­ba­ren Ener­gi­en sehr prä­sent bei den Eigen­tü­mern und scheint durch­aus das Inter­es­se der Hecking­hau­ser zu wecken. Herrn Jäger errei­chen Sie tele­fo­nisch unter 0202 / 569 3083.

Das Quar­tier­bü­ro bedankt sich im Namen der WQG sowie den übri­gen Vor­tra­gen­den für das zahl­rei­che Erschei­nen und das ent­ge­gen­ge­brach­te Inter­es­se!