Datenschutzerklärung

Sehr geehr­te Kundin, sehr geehr­ter Kunde, der Schutz Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist uns wich­tig. Nach der EU-Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO) sind wir ver­pflich­tet, Sie dar­über zu infor­mie­ren, zu wel­chem Zweck unser Unter­neh­men Daten erhebt, spei­chert oder wei­ter­lei­tet. Der Infor­ma­ti­on können Sie auch ent­neh­men, welche Rechte Sie in puncto Daten­schutz haben.

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Ver­ant­wort­lich für die Daten­ver­ar­bei­tung ist:

Frank Gotts­mann
Arbei­ter­wohl­fahrt Kreis­ver­band Wup­per­tal e.V.
Fried­rich­schul­stra­ße 15
42105 Wup­per­tal

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten
Wir erhe­ben und ver­wen­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten unse­rer Nutzer grund­sätz­lich nur, soweit dies zur Bereit­stel­lung einer funk­ti­ons­fä­hi­gen Web­site sowie unse­rer Inhal­te und Leis­tun­gen erfor­der­lich ist. Die Erhe­bung und Ver­wen­dung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unse­rer Nutzer erfolgt regel­mä­ßig nur nach Ein­wil­li­gung des Nut­zers. Eine Aus­nah­me gilt in sol­chen Fällen, in denen eine vor­he­ri­ge Ein­ho­lung einer Ein­wil­li­gung aus tat­säch­li­chen Grün­den nicht mög­lich ist und die Ver­ar­bei­tung der Daten durch gesetz­li­che Vor­schrif­ten gestat­tet ist.

2. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten
Soweit wir für Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten eine Ein­wil­li­gung der betrof­fe­nen Person ein­ho­len, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) als Rechts­grund­la­ge.
Bei der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die zur Erfül­lung eines Ver­tra­ges, dessen Ver­trags­par­tei die betrof­fe­ne Person ist, erfor­der­lich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechts­grund­la­ge. Dies gilt auch für Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge, die zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men erfor­der­lich sind.
Soweit eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung erfor­der­lich ist, der unser Unter­neh­men unter­liegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechts­grund­la­ge.
Ist die Ver­ar­bei­tung zur Wah­rung eines berech­tig­ten Inter­es­ses unse­res Unter­neh­mens oder eines Drit­ten erfor­der­lich und über­wie­gen die Inter­es­sen, Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten des Betrof­fe­nen das erst­ge­nann­te Inter­es­se nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung.

III. E-Mail-Kontakt

1. Beschrei­bung und Umfang der Daten­ver­ar­bei­tung
Auf unse­rer Inter­net­sei­te ist eine Kon­takt­auf­nah­me über die bereit­ge­stell­te E-Mail-Adres­se mög­lich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail über­mit­tel­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten des Nut­zers gespei­chert.
Es erfolgt in diesem Zusam­men­hang keine Wei­ter­ga­be der Daten an Dritte. Die Daten werden aus­schließ­lich für die Ver­ar­bei­tung der Kon­ver­sa­ti­on ver­wen­det.

2. Rechts­grund­la­ge für die Daten­ver­ar­bei­tung
Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung der Daten, die im Zuge einer Über­sen­dung einer E­-Mail über­mit­telt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kon­takt auf den Abschluss eines Ver­tra­ges ab, so ist zusätz­li­che Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten aus einer Kon­takt­auf­nah­me per      E-Mail dient uns allein zur Bear­bei­tung der Kon­takt­auf­nah­me.

IV. Server-Log-Files

Der Pro­vi­der der Seiten erhebt und spei­chert auto­ma­tisch Infor­ma­tio­nen in so genann­ten Server-Log-Files, die Ihr Brow­ser auto­ma­tisch an uns über­mit­telt.
Dies sind:
-Brow­ser­typ und Brow­ser­ver­si­on ver­wen­de­tes Betriebs­sys­tem
-Refer­rer URL
-Host­na­me des zugrei­fen­den Rech­ners Uhr­zeit der Ser­ver­an­fra­ge
Diese Daten sind nicht bestimm­ten Per­so­nen zuor­den­bar. Eine Zusam­men­füh­rung dieser Daten mit ande­ren Daten­quel­len wird nicht vor­ge­nom­men.

1. Umfang und Zweck der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten
Sie können unsere Web­sei­ten besu­chen, ohne Anga­ben zu Ihrer Person zu machen. Wir spei­chern ledig­lich Zugriffs­da­ten in soge­nann­ten Server-Log­files, wie z.B. den Namen der ange­for­der­ten Datei, Datum und Uhr­zeit des Abrufs, über­tra­ge­ne Daten­men­ge und den anfra­gen­den Pro­vi­der. Diese Daten werden aus­schließ­lich zur Sicher­stel­lung eines stö­rungs­frei­en Betriebs der Seite und zur Ver­bes­se­rung unse­res Ange­bots aus­ge­wer­tet und erlau­ben uns keinen Rück­schluss auf Ihre Person.

2. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten
Die Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unter Ver­wen­dung von Coo­kies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

V. Verwendung von Cookies

1. Umfang und Zweck der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten
Um Die Inter­net­sei­ten ver­wen­den teil­wei­se so genann­te Coo­kies. Coo­kies rich­ten auf Ihrem Rech­ner keinen Scha­den an und ent­hal­ten keine Viren. Coo­kies dienen dazu, unser Ange­bot nut­zer­freund­li­cher, effek­ti­ver und siche­rer zu machen. Coo­kies sind kleine Text­da­tei­en, die auf Ihrem Rech­ner abge­legt werden und die Ihr Brow­ser spei­chert. Die meis­ten der von uns ver­wen­de­ten Coo­kies sind so genann­te „Ses­si­on-Coo­kies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs auto­ma­tisch gelöscht. Andere Coo­kies blei­ben auf Ihrem End­ge­rät gespei­chert, bis Sie diese löschen. Diese Coo­kies ermög­li­chen es uns, Ihren Brow­ser beim nächs­ten Besuch wieder zu erken­nen. Sie können Ihren Brow­ser so ein­stel­len, dass Sie über das Setzen von Coo­kies infor­miert werden und Coo­kies nur im Ein­zel­fall erlau­ben, die Annah­me von Coo­kies für bestimm­te Fälle oder gene­rell aus­schlie­ßen sowie das auto­ma­ti­sche Löschen der Coo­kies beim Schlie­ßen des Brow­ser akti­vie­ren. Bei der Deak­ti­vie­rung von Coo­kies kann die Funk­tio­na­li­tät dieser Web­site ein­ge­schränkt sein.

2. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten
Die Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unter Ver­wen­dung tech­nisch not­we­ni­ger Coo­kies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Die Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unter Ver­wen­dung von Coo­kies zu Ana­ly­se­zwe­cken ist bei Vor­lie­gen einer dies­be­züg­li­chen Ein­wil­li­gung des Nut­zers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Google Web-Fonts
Diese Seite nutzt zur ein­heit­li­chen Dar­stel­lung von Schrift­ar­ten so genann­te Web Fonts, die von Google bereit­ge­stellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Brow­ser die benö­tig­ten Web Fonts in Ihren Brow­ser­cache, um Texte und Schrift­ar­ten kor­rekt anzu­zei­gen. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen ver­wen­de­te Brow­ser Ver­bin­dung zu den Ser­vern von Google auf­neh­men. Hier­durch erlangt Google Kennt­nis dar­über, dass über Ihre IP-Adres­se unsere Web­site auf­ge­ru­fen wurde. Die Nut­zung von Google Web Fonts erfolgt im Inter­es­se einer ein­heit­li­chen und anspre­chen­den Dar­stel­lung unse­rer Online-Ange­bo­te. Dies stellt ein berech­tig­tes Inter­es­se im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Wenn Ihr Brow­ser Web Fonts nicht unter­stützt, wird eine Stan­dard­schrift von Ihrem Com­pu­ter genutzt. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Daten­schutz­er­klä­rung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

VI. Ihre Rechte als betroffenen Person

1. Auskunftsrecht/ Berich­ti­gung
Sie haben das Recht, über die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten Aus­kunft zu erhal­ten. Liegt eine solche Ver­ar­bei­tung vor, können Sie von dem Ver­ant­wort­li­chen über fol­gen­de Infor­ma­tio­nen Aus­kunft ver­lan­gen: (1) die Zwecke, zu denen die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­tet werden; (2) die Kate­go­ri­en von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, welche ver­ar­bei­tet werden; (3) die Emp­fän­ger bzw. die Kate­go­ri­en von Emp­fän­gern, gegen­über denen die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wurden oder noch offen­ge­legt werden; Ihnen steht das Recht zu, Aus­kunft dar­über zu ver­lan­gen, ob die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in ein Dritt­land oder an eine inter­na­tio­na­le Orga­ni­sa­ti­on über­mit­telt werden. Auch können Sie die Berich­ti­gung unrich­ti­ger Daten ver­lan­gen.

2. Daten­lö­schung und Spei­cher­dau­er
Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der betrof­fe­nen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Spei­che­rung ent­fällt. Eine Spei­che­rung kann dar­über hinaus erfol­gen, wenn dies durch den Gesetz­ge­ber in Ver­ord­nun­gen, Geset­zen oder sons­ti­gen Vor­schrif­ten, denen der Ver­ant­wort­li­che unter­liegt, vor­ge­se­hen wurde. Eine Sper­rung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genann­ten Normen vor­ge­schrie­be­ne Spei­cher­frist abläuft, es sei denn, dass eine Erfor­der­lich­keit zur wei­te­ren Spei­che­rung der Daten für einen Ver­trags­ab­schluss oder eine Ver­trags­er­fül­lung.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Errei­chung des Zwe­ckes ihrer Erhe­bung nicht mehr erfor­der­lich sind.
Die per E-Mail über­sandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jewei­li­ge Kon­ver­sa­ti­on mit dem Nutzer been­det ist. Been­det ist die Kon­ver­sa­ti­on dann, wenn sich aus den Umstän­den ent­neh­men lässt, dass der betrof­fe­ne Sach­ver­halt abschlie­ßend geklärt ist.

3. Wider­spruchs- und Besei­ti­gungs­mög­lich­keit
Der Nutzer hat jeder­zeit die Mög­lich­keit, seine Ein­wil­li­gung zur Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu wider­ru­fen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kon­takt mit uns auf, so kann er der Spei­che­rung seiner per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten jeder­zeit wider­spre­chen. In einem sol­chen Fall kann die Kon­ver­sa­ti­on nicht fort­ge­führt werden. Alle per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die im Zuge der Kon­takt­auf­nah­me gespei­chert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.
Dar­über hinaus steht Ihnen unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Ein­schrän­kung der Daten­ver­ar­bei­tung sowie das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit zu.
Die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetz­li­chen Rege­lun­gen. Nur in Aus­nah­me­fäl­len benö­ti­gen wir Ihr Ein­ver­ständ­nis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Ein­wil­li­gung für die zukünf­ti­ge Ver­ar­bei­tung zu wider­ru­fen.
Sie haben ferner das Recht, sich bei der zustän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de für den Daten­schutz zu beschwe­ren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht recht­mä­ßig erfolgt.
Die Anschrift der für uns zustän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de lautet:
Lan­des­be­auf­trag­te für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit Nord­rhein-West­fa­len
Kaval­le­rie­stra­ße 2–4
40213 Düs­sel­dorf