Ich sehe was, was du nicht siehst … Meine Vision für Heckinghausen – Fotowettbewerb

Wir suchen vom 14. Sep­tem­ber bis zum 17. Novem­ber 2019 (ver­län­gert!) die besten Visio­nen für Hecking­hau­sen im Pro­gramm­ge­biet der Sozia­len Stadt.

Mit­ma­chen ist ganz ein­fach:

Foto schie­ßen

Idee kurz beschrei­ben

(Auf meinem Bild sieht man: …

Und das befin­det sich hier: …

Ich wün­sche mir, dass …)

und beides hier ein­rei­chen.

Alle sind herz­lich ein­ge­la­den teil­zu­neh­men — Vom Hob­by­fo­to­gra­fen bis zum schnel­len Schnapp­schuss mit der Han­dy­ka­me­ra. Sowohl Grup­pen als auch Ein­zel­per­so­nen können am Foto­wett­be­werb teil­neh­men und bis zu drei Bilder ein­rei­chen. Zu gewin­nen gibt es tolle Preise:

Für Ein­zel­per­so­nen Gut­schei­ne (mit freund­li­cher Unter­stüt­zung des Aposto Wup­per­tal und der Gas­kes­sel Event GmbH)

1. Preis: Essen im Aposto (25€)+ Licht­show “Wun­der­ma­schi­ne” + Sky­walk (für jeweils 2 Per­so­nen)

2. Preis: Licht­show “Wun­der­ma­schi­ne” + Sky­walk (für jeweils 2 Per­so­nen)

3. Preis: Essen im Aposto (25€)

Für Grup­pen Geld­prei­se für gemein­sa­me Akti­vi­tä­ten:

1. Platz: 300€

2. Platz: 200€

3. Platz: 100€

Wir freuen uns auf viele Fotos und schöne Visio­nen!

Neben den Bil­dern (Hin­weis: bei abge­bil­de­ten Per­so­nen bitte Daten­schutz beach­ten), die Sie hier ein­rei­chen können, benö­ti­gen wir eine aus­ge­füll­te Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung von Ihnen (oder eines Erzie­hungs­be­rech­tig­ten). Alles im Online­for­mu­lar aus­fül­len und die Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung an info@qbhh.de oder per Post senden oder per­sön­lich im Quar­tier­bü­ro abge­ben. Und schon ist Ihre Vision für Hecking­hau­sen beim Foto­wett­be­werb dabei.

Am 16. Januar 2020 um 18 Uhr werden die besten Visio­nen von Hecking­hau­sen bei einer Ver­nis­sa­ge, im Rahmen eines Neu­jahrs­emp­fangs, im Café Hier & Da (Hecking­hau­ser Str. 152) fei­er­lich durch Sozi­al­de­zer­nent Dr. Stefan Kühn prä­miert – Sie sind herz­lich ein­ge­la­den. Wir freuen uns auf Sie!

Viel Neues aus Heckinghausen…

…das gab es am 10. Okto­ber auf der Stadt­teil­kon­fe­renz zu erfah­ren. Für die etwa 40 Teil­neh­men­den gab es neben der Rubrik „Aktu­el­les aus den Arbeits­be­rei­chen“ wie immer zahl­rei­che inter­es­san­te Gast­vor­trä­ge. Alfred Honer­mann und Klaus-Gün­ther Con­rads mach­ten den Anfang und berich­te­ten von ihrem Verein „Wup­per­vi­tal e.V.“ Die Ange­bo­te des Ver­eins sind viel­fäl­tig und das Beste: Sie sind für die Teil­neh­men­den kos­ten­frei! Falls Sie Inter­es­se an einer Teil­nah­me haben oder wei­te­re Ideen für Ange­bo­te, können Sie gerne auf https://www.wuppervital.de/ vor­bei­schau­en.

Über ein ähn­li­ches Thema berich­te­te im Anschluss Uwe Benn, der Gesund­heits­be­auf­trag­te des Job­cen­ters. Es ging um die „Gesund­heit im Quar­tier“, die durch die Prä­ven­ti­ons­mit­tel der Kran­ken­kas­sen geför­dert wird. Infor­ma­ti­ons­ma­te­ri­al zu diesem Thema erhal­ten Sie im Quar­tier­bü­ro. Zu guter Letzt stell­ten die beiden Sozi­al­ar­bei­te­rin­nen Chris­ti­na Jorde und Nadine Kappel (beide Stadt Wup­per­tal) das Pro­jekt „SiSal (Siche­rung Schul­ab­schluss Leben) vor. Das Pro­jekt gibt es seit diesem Jahr auch in Hecking­hau­sen und rich­tet sich an Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die dem Unter­richt aus unter­schied­li­chen Grün­den fern­blei­ben. Bestand­tei­le des Pro­jekts sind sowohl die Ein­zel­fall­be­treu­ung als auch Grup­pen­an­ge­bo­te, wie Thea­ter spie­len oder Ver­schö­ne­rungs­ak­tio­nen im Quar­tier. Bei Inter­es­se gibt es auch zu diesem Thema Info­ma­te­ri­al im Quar­tier­bü­ro.

Wir möch­ten uns an dieser Stelle für das zahl­rei­che Erschei­nen, die span­nen­den Gast­vor­trä­ge und den anre­gen­den Aus­tausch bedan­ken und freuen uns sehr über das ent­ge­gen­ge­brach­te Inter­es­se über alles rund um Hecking­hau­sen!