Es gibt etwas zu feiern!

Im letz­ten Jahr wurde der Spiel­platz in der Zie­gel­stra­ße durch das Städ­te­bau­för­der­pro­gramm Sozia­le Stadt neu gestal­tet. Dies möch­ten wir gerne mit Ihnen feiern und laden herz­lich alle klei­nen und großen Heckinghauser*innen zur Ein­wei­hung des Spiel­plat­zes ein!

Am 10. Mai erwar­tet Sie von 15 bis 18 Uhr ein buntes Pro­gramm auf dem zum Thema Ziegel neu gestal­te­ten Spiel­platz. Der Ober­bür­ger­meis­ter Andre­as Mucke wird den Spiel­platz fei­er­lich ein­wei­hen, das Spiel­mo­bil, das Quar­tier­bü­ro, der Stadt­teil­treff sowie die Kita Acker­stra­ße werden anschlie­ßend für ein buntes Pro­gramm sorgen: Neben einer Brau­se­bar wird es Pop­corn sowie Bastel- und Spiel­an­ge­bo­te geben!

Schau­en Sie gerne vorbei und brin­gen Ihre Kinder mit! Alle Betei­lig­ten freuen sich auf Ihr Kommen!null

Gemeinsam im Quartier“…

…lautet der För­der­auf­ruf der Stadt Wup­per­tal, bei dem Geld für Ideen aus den Quar­tie­ren zur Ver­fü­gung steht. So heißt es:

Der Stadt­rat hat im Febru­ar 2019 beschlos­sen, das Zusam­men­le­ben in den Quar­tie­ren und die Inte­gra­ti­on vor Ort zu för­dern und ins­ge­samt Mittel in Höhe von 1 Mio. € bereit­zu­stel­len. Das Kom­mu­na­le Inte­gra­ti­ons­zen­trum im Res­sort Zuwan­de­rung und Inte­gra­ti­on und das Res­sort Kinder, Jugend, Frei­zeit und Fami­lie — Jugend­amt arbei­ten hier eng zusam­men und för­dern gezielt Ange­bo­te und Pro­jek­te vor Ort.

Geför­dert werden Ange­bo­te und Maß­nah­men in den Quar­tie­ren sowie auch Pro­jek­te zur För­de­rung von Bil­dung und Stär­kung der Inte­gra­ti­on von (neu)zugewanderten Kin­dern und Jugend­li­chen an den Schu­len.“ (Quelle: Stadt Wup­per­tal: För­der­infor­ma­tio­nen zur För­de­rung von Pro­jek­ten im Rahmen von ‚Gemein­sam im Quar­tier‘, Stand:15.03.2019)

Die Richt­li­ni­en sowie das Antrags­for­mu­lar finden Sie hier:

Wenn Sie Inter­es­se haben, wenden Sie sich bitte an Sebas­ti­an Goecke (Tel.: 0202 / 563 4501; E-Mail: sebastian.goecke@stadt.wuppertal.de) oder Ulrich Fischer (Tel.: 0202 / 563 2269); E-Mail: ulrich.fischer@stadt.wuppertal.de).

Wir freuen uns gemein­sam mit der Stadt Wup­per­tal auf Ihre Ideen!

Der Beirat stellt sich vor — Frank Leonhardt (Fachbereichsleiter Beschäftigungsförderung der GESA – u.a. zuständig für das Café Hier & Da)

Foto: GESA gGmbH

Wie lange sind Sie schon in Hecking­hau­sen?

Seit Öff­nung des Café Hier & Da (Juni 2016)

Was gefällt Ihnen an Hecking­hau­sen?

Das bür­ger­schaft­li­che Enga­ge­ment der Men­schen im Quar­tier und die vielen ver­schie­de­nen offe­nen Ange­bo­te z.B. Stadt­teil­bü­ro, diver­se Cafés etc.

Wodurch könnte Hecking­hau­sen attrak­ti­ver werden?

Mehr Grün­flä­chen, mehr ver­kehrs­be­ru­hig­te Flä­chen

Warum machen Sie im Ver­fü­gungs­fonds­bei­rat mit?

Als Ver­tre­ter der GESA und zustän­di­ger Ansprech­part­ner für die Mit­ar­bei­ten­den des Hier & Da ist es mir/uns wich­tig, dass wir als Player vor Ort dar­über infor­miert sind, was um uns herum pas­siert und wo sich mög­lich­wei­se Syn­er­gi­en hin­sicht­lich einer Zusam­men­ar­beit erge­ben könn­ten.

Welche Gruppe ver­tre­ten Sie im Beirat?

GESA gGmbH Wup­per­tal (Bil­dungs- und Beschäf­ti­gungs­trä­ger)

Was ist Ihnen wich­tig, wenn Sie bei einem Pro­jekt mit JA für eine För­de­rung abstim­men?

Dass von einem Pro­jekt, vor allem die benach­tei­lig­ten Grup­pen im Quar­tier pro­fi­tie­ren und dass die Iden­ti­fi­ka­ti­on mit dem Quar­tier geför­dert wird.

Wel­ches Pro­jekt würden Sie sich wün­schen für den Ver­fü­gungs­fonds Hecking­hau­sen?

Es gibt kein spe­zi­el­les Pro­jekt, aber alle inte­gra­ti­ven und genera­ti­ons­über­grei­fen­den Pro­jek­te sind wün­schens­wert und erfah­ren meine/unsere Unter­stüt­zung.


Bürgerbudget – Ideen aus Heckinghausen

Auch in diesem Jahr stellt die Stadt Wup­per­tal wieder ein Budget für Ideen aus der Bevöl­ke­rung zur Ver­fü­gung – 165.000 Euro für Ihre Ideen. Wup­per­tal­weit wurden in der Ide­en­ein­rei­chungs­pha­se rund 80 Ideen ein­ge­reicht. Drei der Ideen stam­men aus Hecking­hau­sen.

Der Heid­ter Bür­ger­ver­ein möchte, dass end­lich wieder Wasser durch die his­to­ri­sche Pfer­de­trän­ke an der Löns­stra­ße fließt. Das Bür­ger­fo­rum will sich auf die Suche nach neuen Stand­or­ten für Sitz­bän­ke zum Aus­ru­hen und Ver­wei­len bege­ben. Und bei einer Stra­ßen­kam­pa­gne der Stabs­stel­le für Bür­ger­be­tei­li­gung und Bür­ger­en­ga­ge­ment gab es des Wei­te­ren die Idee, einen Kunst­raum für Wup­per­ta­ler „Hobby“-Künstler*Innen in Hecking­hau­sen ein­zu­rich­ten.

Nun sind Sie gefragt! Stim­men Sie online vom 1. bis zum 21. April für die besten Pro­jekt­ide­en ab – https://talbeteiligung.de/topic/buergerbudget#pageid=undefined&sort=random&status=show&title=&attribute681=&attribute740=