Projekte für Kinder und Jugendliche in den Osterferien

In den Oster­fe­ri­en warten zwei span­nen­de Pro­jek­te auf alle Kinder und Jugend­li­chen in Hecking­hau­sen. Statt Lan­ge­wei­le ist beste Unter­hal­tung garan­tiert:

Kin­der­stadt­plan Hecking­hau­sen

Im Stadt­teil­treff „Kra­wat­te“ findet vom 6. bis 17. April jeweils von 8:30 bis 16 Uhr die Aktion Kin­der­stadt­plan statt, teil­neh­men können Kinder im Alter zwi­schen 6 bis 12 Jahren!

Was erwar­tet die Kinder?

Die Kinder lernen ihren Stadt­teil neu kennen. Dabei stehen ihnen unter­schied­li­che Metho­den in ver­schie­de­nen Arbeits­grup­pen zu Ver­fü­gung: Stadt­teil­ral­lye, Geo­caching, Foto, Ani­ma­ti­ons­film, Male­rei, Interview/ Hör­spiel, Besu­che unter­schied­li­cher Ein­rich­tun­gen wie Gas­kes­sel, Feu­er­wehr, ver­schie­de­ne Spiel­plät­ze.

Die Kinder erkun­den Hecking­hau­sen unter fol­gen­den Aspek­ten:

- Hier gefällt es mir. Hier bin ich gerne.

- Hier bin ich nicht gerne. Es gru­selt mich ein wenig. (Angstraum)

- Hier wäre es toll, wenn für Kinder fol­gen­des ent­ste­hen könnte…

Die Arbeits­er­geb­nis­se der Kinder werden dem Grafiker/ der Gra­fi­ke­rin vor­ge­stellt. Gemein­sam werden Ideen und Vor­schlä­ge zu einem von Kinder hän­del­ba­ren Stadt­plan ent­wi­ckelt.

Am 17.04.2020 werden alle Arbeits­er­geb­nis­se und Erleb­nis­se in einer Prä­sen­ta­ti­on im Stadt­teil­treff vor­ge­stellt. Dazu sind alle Kinder und Bewohner*innen aus Hecking­hau­sen herz­lich ein­ge­la­den.

Anmel­dun­gen nehmen die Mit­ar­bei­ter des Stadt­teil­treffs gerne ent­ge­gen.

Mobile Mini­ram­pe selbst gebaut

Dieses Pro­jekt wird von dem Verein Ska­te­fa­brik e.V. ver­an­stal­tet. Im Ver­eins­heim “Heck­point” soll gemein­sam mit Jugend­li­chen eine mobile Mini­ram­pe (z. B. zum Skate­boar­den) gebaut werden. Die Aktion soll in Form eines 10-tägi­gen Pra­xis­work­shops in den Oster­fe­ri­en (2 x  5 Tage, 11 bis 17 Uhr) mit ca. 8–10 Teil­neh­men­den statt­fin­den, die genau­en Ter­mi­ne werden noch bekannt gege­ben. Der Bau wird durch zwei Fach­leu­te betreut und durch­ge­führt.

Die Prä­sen­ta­ti­on erfolgt durch eine Vor­füh­rung am 18.04.2020 sowie eine Film­do­ku­men­ta­ti­on im Ver­eins­heim Heck­point.

Anmel­dun­gen werden im Heck­point ent­ge­gen genom­men.

Stadtteilkonferenz Heckinghausen

Mit einer rekord­ver­däch­ti­gen Teil­neh­mer­zahl von 42 Akteu­ren fand am 5. März die erste Stadt­teil­kon­fe­renz in diesem Jahr statt. Im Fokus stan­den dies­mal viele inter­es­san­te Ver­an­stal­tun­gen, die für dieses Jahr im Quar­tier geplant sind.

Zunächst aber stand Ben Zemke, Mit­ar­bei­ter des Res­sorts Grün­flä­chen und Fors­ten (Stadt Wup­per­tal), im Mit­tel­punkt. Er erläu­ter­te den Anwe­sen­den, welche Pla­nun­gen sich die Stadt für den Bayer-Platz über­legt hat. Neben einem Fuß­ball­kä­fig zum Aus­to­ben mit dem Ball, wird es zahl­rei­che Sitz­ge­le­gen­hei­ten zum Ver­wei­len geben. Höhe­punkt sind jedoch Hoch­bee­te, die von allen Inter­es­sier­ten, die sich gerne gärt­ne­risch betä­ti­gen möch­ten, bepflanzt und bewirt­schaf­tet werden können. Wer jetzt bereits sein Inter­es­se an einem Hoch­beet bekun­den möchte, ist herz­lich ein­ge­la­den, dies beim Quar­tier­bü­ro zu tun.

Anschlie­ßend stan­den die vielen Ver­an­stal­tun­gen für Hecking­hau­sen im Mit­tel­punkt. Am 26. Sep­tem­ber soll das Nach­bar­schafts­fest rund um den Gas­kes­sel in die zweite Runde gehen, im Okto­ber soll es eine Ehren­amts­bör­se geben und für Novem­ber ist ein „Fair­schenk­markt“ geplant. Wenn Sie an der Pla­nung der Ver­an­stal­tun­gen mit­wir­ken möch­ten, können Sie sich gerne beim Quar­tier­bü­ro melden!