Neue Ausgabe der Baustellenzeitung!

Diesmal dreht sich alles um die Außenanlage des Stadtteilzentrums. Wie auch das Stadtteilzentrum selbst wird das dazugehörige Außengelände neu gestaltet und umstrukturiert, die Bauarbeiten dazu beginnen voraussichtlich im Herbst dieses Jahres. In der neuen Baustellenzeitung bekommen Sie einen guten Überblick darüber, wie sich Kinder und Jugendliche in die Planung des Spielplatzes einbringen konnten und welche Attraktionen für die Außenanlage geplant sind. Sie können Ihre Ausgabe der Baustellenzeitung hier downloaden oder eine gedruckte Version auf Anfrage im Quartierbüro bekommen.

Stadtteilkonferenz Heckinghausen – diesmal digital!

Nachdem die Stadtteilkonferenz im Oktober 2020 pandemiebedingt kurzfristig ausfallen musste, hat sich das Team des Quartierbüros umstrukturiert und die Frühjahreskonferenz digital stattfinden lassen. Der zweistündige Austausch über das Videokonferenztool Zoom war ein voller Erfolg: Fast vierzig Teilnehmende haben ihren Weg zu der digitalen Stadtteilkonferenz gefunden. Die Teilnehmenden haben über Neuigkeiten aus ihren Einrichtungen und Institutionen berichtet und sich untereinander vernetzen können.  

Neben dem Austausch der Teilnehmenden standen dieses Mal zwei besondere Projekte im Fokus: Das Urban Gardening auf dem Bayer-Platz ist in der finalen Planungsphase und wird im Laufe des Sommers realisiert. Der zuständige Planer der Stadt Wuppertal hat über den Planungsfortschritt berichtet und einen Entwurf für den Bereich der Hochbeete vorgestellt. Zur Belebung des Urban Gardening sind zudem über den Verfügungsfonds Heckinghausen finanzierte Workshops geplant, bei denen alle Interessierten ihre gärtnerischen Fähigkeiten entdecken können.  Bei Interesse an den Workshops können Sie sich gerne an das Quartierbüro Heckinghausen oder die Initiative Miteinander Füreinander wenden.

Des Weiteren wurde „Your Way!“ vorgestellt, ein Projekt von Alpha e.V. und der Diakonie Wuppertal, das sich der beruflichen Integration zugewanderter, junger Frauen widmet. Dieses integrative Projekt mit aufsuchendem Charakter möchte Frauen dort erreichen, wo sie sich aufhalten und ihnen eine bedarfsorientierte und kostenlose Möglichkeit der beruflichen Orientierung bieten. Die Projektkoordinatorin freut sich über viele mögliche Multiplikator*innen.

Trotz des vollen Erfolges der digitalen Konferenz hoffen wir, dass die Stadtteilkonferenz am 07. Oktober wieder in Präsenz stattfindet, damit sich alle Interessierten live und in Farbe austauschen können. Darüber werden wir Sie natürlich zeitnah informieren!

Grüne Oase für Heckighausen

Die Bauarbeiten auf dem Bayer-Platz schreiten zügig voran, im Sommer wird der Platz fertiggestellt sein und einen großen Beitrag zur Verschönerung von Heckinghausen leisten. Die Pläne zur Neugestaltung haben wir Ihnen ja bereits in der zweiten Ausgabe der Baustellenzeitung präsentiert. Hier einige Impressionen der Baustelle:

Auf dieser Fläche soll Platz für das Urban Gardening geschaffen werden.
Schon gut zu erkennen: Der Bolzplatz mit Kunstrasen

Aktuelle Angebote der Wohnraumförderung

Im Folgenden finden Sie die Merkblätter mit den aktuellen Förderprogrammen der Wohnraumförderung. Bei Interesse kontaktieren Sie gerne die Mitarbeiter*innen der Bauförderung der Stadt Wuppertal:

E-Mail: baufoerderung@stadt.wuppertal.de

Tel.: 0202  563 6700

Vielleicht ist ja etwas Passendes für Sie dabei!

Das Heckinghauser Schaufenster erstrahlt im neuen Design

Sie alle kennen Sie sicher – die sechs Fernseher, die entlang der Heckinghauser Straße in verschiedenen Schaufenstern stehen, u.a. im Quartierbüro der AWO und im Heckpoint. Die Fernseher informieren die vorbeilaufenden Passanten seit nun mehr 2 Jahren über alles Wissenswerte rund um Heckinghausen. Neben der Vorstellung der einzelnen Einrichtungen findet man dort aktuelle Veranstaltungshinweise. und Impressionen aus dem Quartier. Nun wurde das Design auf den Fernsehern durch eine Grafikerin überarbeitet und erstrahlt in frischen Farben. Nicht nur das Design wurde überarbeitet, auch die Inhalte wurden aktualisiert, da insbesondere in Zeiten von Corona die Angebote der einzelnen Einrichtungen häufig wechseln. Also: Werfen Sie doch bei Ihrem nächsten Gang auf der Heckinghauser Straße einen Blick drauf, es lohnt sich!

Foto: Celia Wagner

Falls auch Sie Ihre Angebote vorstellen möchten, können Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen des Quartierbüros wenden: Mobil: 0151 / 14 84 35 77 oder E-Mail: info@qbhh.de.

Heckinghausen wird immer bunter…

…und zwar durch zwei tolle neue Projekte, die in der vergangenen Woche ihre Förderzusage durch den Verfügungsfonds erhalten haben.

Die Brücke Pfälzer Steg wird im nächsten Jahr neu gebaut und dadurch endlich wieder als wichtige Verbindung für alle Fußgänger und Radfahrer zur Verfügung stehen. Damit die Brücke nicht in ihrem ursprünglichen tristen Grau verweilt, soll sie durch ein Graffiti lebendig gestaltet und verschönert werden. Der Heidter Bürgerverein wird in Kooperation mit dem Quartierbüro einen Wettbewerb ausrufen, an dem alle Graffiti-Künstler*innen mit einem Entwurf zur Gestaltung der Brücke teilnehmen können. Und das Beste: Die Heckinghauser*innen entscheiden selbst, welcher Entwurf auf die Brücke gemalt wird!

Ein weiteres Projekt wird auf dem neu gestalteten Bayer-Platz zu finden sein. Dort kann bald fleißig gegärtnert werden! Das Projekt „Urban Gardening auf dem Bayer-Platz“ ist eine Kooperation zwischen der Ev. Kirchengemeinde Heckinghausen, der Initiative Miteinander Füreinander und dem Quartierbüro der AWO. Viele Gruppen von Jung bis Alt aus Heckinghausen haben schon zugesagt und werden sich ab Sommer um eins der zwölf vorhandenen Hochbeete kümmern. Für die kompetente Begleitung in Form von Workshops zum Einstieg in die Thematik konnte das Quartierbüro Michael Felstau (Wuppertals urbane Gärten) gewinnen. Er wird den Gärtner*innen das nötige Wissen vermitteln und mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wir freuen uns auf diese beiden tollen Projekte, welche hervorragende Beispiele dafür sind, wie Heckinghausen unter Einbeziehung der Bewohnerschaft verschönert wird!

Wer? Wie? Wo? Was?

So lautet der Titel unserer neuen Broschüre, in der Sie Angebote für Jung bis Alt in Heckinghausen finden. Sie suchen Freizeitangebote für Ihre Kinder oder möchten sich zu einem bestimmten Thema beraten lassen? Dann finden Sie in der Broschüre die richtigen Ansprechpartner*innen und alle weiteren Informationen.

Die Corona-Krise hat uns leider alle schwer getroffen und beeinflusst auch die Angebotsvielfalt bei uns in Heckinghausen. Falls Sie einige Angebote in der Broschüre vermissen oder unsicher sind, ob die Angebote stattfinden, kontaktieren Sie bitte die jeweiligen Einrichtungen.

Möchten auch Sie mit Ihrem Angebot in der Broschüre erscheinen? Dann kontaktieren Sie uns gerne! Wir möchten die Broschüre in regelmäßigen Abständen aktualisieren, damit Sie immer bestens informiert und auf dem neusten Stand sind.

Die Broschüre erhalten Sie zudem als Printversion bei uns im Quartierbüro. Wir freuen uns, wenn Sie die Broschüre in Ihren Einrichtungen auslegen. Bitte kontaktieren Sie uns im Vorfeld unter info@qbhh.de oder 0151 / 14 84 35 77, damit wir einen Termin zur Abholung vereinbaren können.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern!

Projekte für das neue Jahr…

wurden heute schon bewilligt! Am 05. November fand im Quartierbüro Heckinghausen die Abstimmung über zwei spannende Verfügungsfonds-Projekte statt. Beide Projekte haben eine Förderzusage von den Beiratsmitgliedern erhalten und wir freuen uns, wenn die Projekte im kommenden Jahr in die Tat umgesetzt werden.

Das Projekt „Fair-Schenk-Lädchen“ ist ein sehr besonderes: Die Teilnehmenden des im Juni bewilligten Verfügungsfonds-Projekts „Kompetent und kreativ für Heckinghausen“ haben im Rahmen der Workshops die Idee des Fair-Schenk-Lädchens entwickelt, beantragt und werden dieses auch selbst promoten und durchführen. Für das Lädchen wird ein leerstehendes Ladenlokal für einige Wochen angemietet und an zwei Tagen die Woche geöffnet. Alle Bürger*innen Heckinghausens können hier ungenutzte Gegenstände wie Textilien, Spielzeug oder Dekoration abgeben und kostenfrei selbst welche mitnehmen: Fair-Schenken! Ergänzt wird das Lädchen von regelmäßig stattfindenden Workshops zu nachhaltigen Themen wie Upcycling, Nähen oder das eigene Herstellen von Beautyartikeln.

Das Projekt „Stammtisch Ehrenamt – Herausforderung Corona“ wiederum ist die Weiterführung des Stammtisches Ehrenamt, der Ehrenamtler*innen in Heckinghausen bekannt ist und der auch in früheren Ausgaben stets gut besucht war. In den kommenden Veranstaltungen des Stammtisch Ehrenamt wird über die besonderen Anforderungen und Herausforderungen von Ehrenamt in den Zeiten von Corona gesprochen. Außerdem wird eine Ehrenamtsbörse stattfinden, bei der alle Interessierten ein für sie passendes Ehrenamtsangebot finden können.

Diese beiden, sehr unterschiedlichen Projekte zeigen einmal mehr, wie viele engagierte und motivierte Menschen in Heckinghausen leben und sich für und in ihrem Stadtteil einsetzen. Trotz (oder gerade wegen) Corona werden hier tolle und kreative Ideen entwickelt, die durchgeführt werden, sobald es die pandemische Situation zulässt. Wir freuen uns sehr auf die Umsetzung!

Stadtteilkonferenz Heckinghausen

Nachdem die Stadtteilkonferenz im März noch mit einem Teilnehmerrekord stattfinden konnte, zeigt sich im Oktober die Schattenseite der aktuellen Pandemiesituation: Obwohl zahlreiche Akteur*innen und Einrichtungen ihr Kommen angekündigt hatten und sich auf den immer sehr regen Austausch freuten, überschritt am Vortag der Stadtteilkonferenz der Inzidenzwert der Stadt Wuppertal die 50. So machte Corona allen einen Strich durch die Rechnung und da die Gesundheit aller Teilnehmenden natürlich im Mittelpunkt steht, musste die Veranstaltung leider kurzfristig abgesagt werden. Auch wenn diese Entscheidung niemandem leicht gefallen ist, ist dies angesichts der aktuellen Situation sicherlich die Richtige gewesen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass im Quartier keine Informationen ausgetauscht wurden: Alle angemeldeten Institutionen und Akteur*innen hatten die Möglichkeit, ihre Informationen digital einzureichen. Das Team des Quartierbüros hat diese Informationen dann sortiert und gesammelt an alle Interessierten per Mail verschickt. Neben den Neuigkeiten vonseiten der Akteur*innen wurde hierbei auch über Aktionen den Quartierbüros und dem Sozialen Zusammenhalt berichtet. Dabei stand vor allem die Neugestaltung des Außengeländes des Stadtteilzentrums im Fokus.

Falls auch Sie Interesse daran haben, über alle Neuigkeiten im Quartier auf dem Laufenden zu sein, melden Sie sich gerne per E-Mail beim Quartierbüro. Wir nehmen Sie in unsere Verteiler auf, sodass sie nichts mehr verpassen.

Die neue Ausgabe der Baustellenzeitung ist da!

Im Fokus der zweiten Ausgabe der Baustellenzeitung steht diesmal der Bayer-Platz. Die Grünfläche, die gegenüber von Bauhaus an der Widukindstraße gelegen ist, wird Anfang nächsten Jahres neu gestaltet. Wie die konkreten Pläne für die Neugestaltung aussehen, wer der Namensgeber des Platzes war und wie die historische Entwicklung des Platzes aussieht – das alles erfahren Sie in unserer neuen Baustellenzeitung.