Eine Vision für Heckinghausen – Formen und Farben

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag, den 3. März, wurde gemein­sam an einer künst­le­ri­schen Vision für Hecking­hau­sen gear­bei­tet. Rund 30 Teil­neh­me­rIn­nen besuch­ten das erste Forum des Stre­etart-Work­shops. So bunt wie das Quar­tier werden soll, war auch die Zusam­men­set­zung der Teil­neh­men­den: Von Jung bis Jung­ge­blie­ben und aus vielen ver­schie­de­nen Län­dern. „Durch die bunt gemisch­te Gruppe konn­ten viele unter­schied­li­che Blick­win­kel in die Vision mit ein­be­zo­gen werden“, so Bas­ti­an Feger, der das Pro­jekt koor­di­niert und die anschlie­ßen­den Work­shops leitet.

Foto: Bas­ti­an Feger

Mandy Wie­gand, die die künst­le­ri­sche Lei­tung der Foren über­nom­men hat, schick­te die Teil­neh­men­den zunächst auf eine End­de­ckungs­rei­se durch das Quar­tier. Hier­bei stan­den die Formen und Farben im Quar­tier im Vor­der­grund, die im Laufe des Forums immer weiter her­aus­ge­ar­bei­tet wurden. So wurde mit­tels Col­la­gen eine gemein­sam Vision für Hecking­hau­sen ent­wi­ckelt. „Die Vision für Hecking­hau­sen ist sehr wich­tig für den Wie­der­erken­nungs­wert. Es sollen neben der Gestal­tung der Ver­tei­ler­käs­ten noch viele wei­te­re Pro­jek­te folgen“, so Mandy Wie­gand opti­mis­tisch. Als eine wich­ti­ge wie­der­keh­ren­de Form in Hecking­hau­sen wurde die Zylin­der­form des Gas­kes­sels gese­hen, die Farbe Grün sprach die Teil­neh­men­den ins­be­son­de­re an.

Foto: Bas­ti­an Feger

Im nächs­ten Forum am Sonn­tag, den 18. März von 14 bis 17.30Uhr, wird ein genaue­rer Blick auf die Atmo­sphä­re im Quar­tier gewor­fen und das Thema Farbe noch­mals auf­ge­grif­fen. Alle Hecking­hau­ser sind herz­lich ein­ge­la­den, sich an den Foren zu betei­li­gen und Ideen ein­zu­brin­gen. Anmel­den können Sie sich im Stadt­teil­treff Hecking­hau­sen (Hecking­hau­ser Straße 195, Tel.: 0202 563 6005). Wir freuen uns auf Ihre Teil­nah­me.