Stadtteilkonferenz Heckinghausen

Mit einer rekord­ver­däch­ti­gen Teil­neh­mer­zahl von 42 Akteu­ren fand am 5. März die erste Stadt­teil­kon­fe­renz in diesem Jahr statt. Im Fokus stan­den dies­mal viele inter­es­san­te Ver­an­stal­tun­gen, die für dieses Jahr im Quar­tier geplant sind.

Zunächst aber stand Ben Zemke, Mit­ar­bei­ter des Res­sorts Grün­flä­chen und Fors­ten (Stadt Wup­per­tal), im Mit­tel­punkt. Er erläu­ter­te den Anwe­sen­den, welche Pla­nun­gen sich die Stadt für den Bayer-Platz über­legt hat. Neben einem Fuß­ball­kä­fig zum Aus­to­ben mit dem Ball, wird es zahl­rei­che Sitz­ge­le­gen­hei­ten zum Ver­wei­len geben. Höhe­punkt sind jedoch Hoch­bee­te, die von allen Inter­es­sier­ten, die sich gerne gärt­ne­risch betä­ti­gen möch­ten, bepflanzt und bewirt­schaf­tet werden können. Wer jetzt bereits sein Inter­es­se an einem Hoch­beet bekun­den möchte, ist herz­lich ein­ge­la­den, dies beim Quar­tier­bü­ro zu tun.

Anschlie­ßend stan­den die vielen Ver­an­stal­tun­gen für Hecking­hau­sen im Mit­tel­punkt. Am 26. Sep­tem­ber soll das Nach­bar­schafts­fest rund um den Gas­kes­sel in die zweite Runde gehen, im Okto­ber soll es eine Ehren­amts­bör­se geben und für Novem­ber ist ein „Fair­schenk­markt“ geplant. Wenn Sie an der Pla­nung der Ver­an­stal­tun­gen mit­wir­ken möch­ten, können Sie sich gerne beim Quar­tier­bü­ro melden!