Gemeinsam Neues erkunden, essen, kreativ sein“

Am 6. April fand das erste Tref­fen des Ver­fü­gungs­fonds-Pro­jek­tes „Von Frauen für Frauen“ unter dem Motto „Hoch­zeit“ statt. Rund 50 Frauen fanden sich im Paul-Ger­hardt-Haus ein, um gemein­sam ein Früh­stück zu genie­ßen. Bei inter­na­tio­na­len Köst­lich­kei­ten berich­te­ten Frauen aus Deutsch­land, Syrien, dem Iran und Nige­ria von ihrer Hoch­zeit und zeig­ten Fotos, sodass es span­nen­de Ein­bli­cke in die Tra­di­tio­nen und Bräu­che der ver­schie­de­nen Länder gab. Das Früh­stück kam bei allen sehr gut an – es wurde viel gelacht, gesun­gen und die Frauen nutz­ten den Vor­mit­tag, um sich aus­zu­tau­schen.

Die Gast­ge­be­rin Doro­thee van den Borre war sicht­lich begeis­tert, dass die Frauen mit soviel Freude und Neu­gier dabei waren. Kris­ti­na Klack und Kath­rin Lep­pert waren eben­falls über­rascht, dass so viele Frauen den Weg ins Paul-Ger­hardt-Haus gefun­den haben und freuen sich auf die wei­te­ren Akti­vi­tä­ten im Rahmen dieses Pro­jek­tes. Bis Dezem­ber werden monat­lich zwei Ver­an­stal­tun­gen statt­fin­den, genaue­rer Infor­ma­tio­nen werden Sie hier finden.  Am 24.4. (16 bis 20Uhr) findet ein Henna-Nach­mit­tag im Paul-Ger­hardt-Haus statt. Dort steht die Geschich­te der Henna-Tat­toos im Vor­der­grund und jede Frau hat die Mög­lich­keit mit natür­li­chem Henna ein Tattoo gemalt zu bekom­men. Anmel­dun­gen nimmt Ste­pha­nie Linke von den Mal­te­sern ent­ge­gen (Mobil: 0171 304 5878).